Fortbildung Erste Hilfe Ausbilder

gem. Berufsgenossenschaft (BG) & Fahrerlaubnis-Behörden (FeV)

Fortbildungen für EH Ausbilder/ Ausbilderinnen

16 UE umfassende Fortbildung (2 Tage) von Erste Hilfe Ausbilder/in

Folgende Lehrinhalte werden in der Fortbildung zum Erste Hilfe Ausbilder vermittelt:

  • Notwendigkeit der Erste-Hilfe-Breitenausbildung
  • Pädagogik
  • Methodik und Didaktik
  • Medieneinsatz und Unterrichtsformen

Bei dieser Fortbildung von Erste Hilfe Ausbilder handelt es sich um einen Lehrgang,der von der Berufsgenossenschaft Qualtätssicherungsstelle gem. DGUV 304-001 und als auch durch die Behörden (gem. FeV § 68) anerkannt ist.

Die mind. Voraussetzungen, um an dieser Fortbildung teilzunehmen, ist eine gültige Erste Hilfe Ausbilderbefähigung nach den Vorgaben der Berufsgenossenschaft bei eine anerkannten Schulungsstätte.

weitere Themenübersicht für die Fortbildung Erste Hilfe am Kind:
(in nicht festgelegter und vollständiger Reihenfolge)

  • Einführung in den Lehrgang – Beobachtung eines erkrankten Kindes
  • Überprüfung der Vitalfunktionen
  • Definition des Begriffs Notfall, Rettungskette,Notruf
  • Bedeutung der Betreuung
  • Erkrankungen des Brust- und Bauchraumes
  • Knochenbrüche
  • Sonnenstich
  • Verbrennungen/Verbrühungen
  • Unterkühlungen
  • Vergiftungen/Verätzungen
  • Wunden, Bedrohliche Blutungen, Schock
  • Gewalteinwirkungen auf den Kopf
  • Krampfanfälle
  • Ertrinken
  • Bewusstlosigkeit
  • Atemstörungen
  • Kreislaufstillstand
  • Stromunfälle
  • Ablauf einer Hilfeleistung beim Verkehrsunfall
  • Abnehmen eines Helmes mit  zwei Helfern
  • Sicherheit durch Vorsorge
  • Kinderkrankheiten und Kindernotfälle