Neuzugang im IPL: med1plus GmbH


12.03.2014

Im Ernstfall kann sie Leben retten, von den (BG) Berufsgenossenschaften und Unfallversicherungen ist sie per Verordnung vorgeschrieben, Erste Hilfe ist ein wichtiges Thema – nicht nur in Unternehmen sondern auch im privaten Umfeld.

Betriebssanitäter/ Betriebshelfer, so genannte „Ersthelfer“, haben deshalb in den vergangenen Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Die med1plus GmbH hat sich mit ihren Dienstleistungen auf den Bereich Erste Hilfe und Notfallmedizin spezialisiert. Seit Anfang Juni 2013 hat Unternehmen seinen Sitz an der Marie-Curie-Straße 5-7 im Innovationspark Leverkusen und vermittelt in den modernen Schulungsräumen nicht nur Erste-Hilfe-Wissen, etwa für Fahrschüler, sondern bildet auch Dozenten und Erste Hilfe Ausbilder nach den Richtlinien der Unfallversicherungsträger & Bezirksregierungen aus.

 

Das Angebotsspektrum ist breit: Von Erste-Hilfe-Kursen für Fahrschüler, Schulen und Kitas bis hin zu einer Betriebssanitäter-Schule bietet das Unternehmen ein umfassendes Bildungspaket an. Rettungsdienst-Fortbildung, Simulationstraining und Brandschutzschulungen, internationale & nationale zertifizierte Aus- und Fortbildungen im Rettungsdienst, beispielsweise nach den Richtlinien der American Heart Association, sowie ärztliche Fortbildungen erweitern das Portfolio.

 

„Wir bieten unseren Kunden das Rundum-Sorglos-Paket an“, sagt Lothar Havenstein, der das Unternehmen gemeinsam mit Klaus Kugelmann als geschäftsführende Gesellschafter gegründet haben. Gemeinsam mit dem Lehrrettungsassistent und Pharmareferent John Bastian Etti und Ärztin Nicola Etti ist die Führungscrew auch fachlich bestens aufgestellt. 18 national & international tätige Referenten zählen darüber hinaus zum Team.

In Zusammenarbeit mit der Kreishandwerkerschaft Bergisch Land bildete med1plus bereits über 2.000 Betriebshelfer aus, größtenteils bei den Unternehmen vor Ort. „Gerade im Bereich der Ersten Hilfe – Notfallmedizin ist eine kontinuierliche Fortbildung wichtig, weil sich auch die Lerninhalte stetig verändern erläutert Dozent in der Erwachsenenbildung Raimond Wittig. Dabei setzt das Unternehmen auf praxisbezogene Inhalte, um den Teilnehmern professionelle und kurzweilige Kurse anzubieten.

 

Ein weiteres wichtiges Thema in Unternehmen ist die Brandschutzhelferschulung der Mitarbeiter im Betrieb. „Das Thema ist bislang eher stiefmütterlich behandelt worden“, so Herr Havenstein. „Dabei ist eine Schulung der Mitarbeiter seit 2012 sogar Pflicht lt. Arbeitsstättenverordnung.“ Dass viele Unternehmer nicht alle aktuellen Vorschriften und Verordnungen präsent haben, sei bei den vielen Neuerungen nicht verwunderlich. „Wir sind dafür da, den Betrieben diese Arbeit und Aufgabe zu erleichtern und sie auf den aktuellen Stand der Zeit zu bringen“, zusätzlich informieren wir gerne unsere Kunden an Ihre Fortbildungsfristen, sagt Lothar Havenstein.


Für Sie erreichbar 0214-31228010